Stephanie movalls Fotografien und Filme, die sie als bewegte Fotografien bezeichnet, zeigen das Wesen Mensch und das Wesen der Menschen. Der Körper und die Haltung werden im Alltag, in der Performance und in Handlungs-/Themenräumen entdeckt, die Stephanie movall für eingeladene Akteur*innen gestaltet.

In München 1974 geboren, studierte sie an der Akademie der Bildenden Künste München 1998-2004 und der Universität Granada 2001. Bei Dieter Rehm und Mark Steinmetz vertiefte sie die Auseinandersetzung mit der Fotografie. Sie befasst sich mit unterschiedlichen Ausdrucksformen des Körpers, unter anderem im Butoh.